Lederproduktion in China

Obwohl es mittlerweile zahlreiche Kampagnen gegen das Tragen von Pelz und Leder gibt, so erfreuen sich besonders hochwertige Lederprodukte großer Beliebtheit, weshalb die Produktionsbranche in China boomt.

Viele wissen jedoch nicht, dass die Lederindustrie generell eine Branche mit hohem Umweltverschmutzungspotenzial ist, bei welcher für die Herstellung von 200 bis 250 Kilogramm Leder rund 500 Kilogramm Chemikalien verwendet werden.

Aufgrund der hohen Nachfrage und den günstigen Produktionsmöglichkeiten ist die Lederproduktion besonders in China ein lukratives Geschäft geworden. So werden jährlich 1,8 Milliarden Quadratmeter Leder laut der UN-Landwirtschaftsorganisation FAO weltweit produziert, wobei China neben Italien und Südamerika zu den größten Produzenten gehört.

Bei der Produktion im Land der Mitte werden nicht nur die EU-Vorschriften selten richtig ernst genommen, sondern auch die Tierhaltung grenzt für westliche Verhältnisse an Tierquälerei. Viele Tiere fristen ein Leben auf engstem Raum und werden nur mit dem nötigsten Mitteln versorgt. Tiere wie Schlangen oder Krokodile werden in China zum Teil nur wegen ihres Leders für teure Schuhe und Accessoires gezüchtet.

Diese Umstände machen China zu einer wahren Hochburg der Lederproduktion.

Mehr zu diesem Thema hier im Blog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>